Liebe

Warum sie so schwierig ist und wie sie dennoch gelingt

Insel Verlag, Berlin 2011, 6. Auflage 2015

91 Seiten, gebunden, 8 Euro

ISBN 978-3-458-17520-9

Übersetzungen: Dänisch (2011), Lettisch (2012), Niederländisch (2013), Türkisch (2014)

Kurzinformation »

Inhalt »

Cover »

Rezensionen »

 

Kurzinformationen

Kann man Liebe erlernen? Wie es gelingt, die Liebe erfolgreich und erfüllend zu leben, zeigt Wilhelm Schmid in diesem Ratgeber für mehr Glück in der Liebe. Amüsant, leicht lesbar und teils sehr persönlich erzählt er darin von seinen Erkenntnissen über die Liebe, stellt sich den großen Fragen von Macht, Sex und Geld und unterschlägt auch nicht den alltäglichen Kleinkram, der das Zusammenleben so sehr erschwert. Hier erfährt der Leser, die Leserin, wie aus einem Flirt eine Affäre fürs Leben werden kann, wie Beziehungsturbulenzen zu überwinden sind, wie Gefühl mit Kalkül und Romantik mit Realismus kombiniert werden können und wie sich diese paradoxe Mischung leben lässt.

 

zurück zum Seitenanfang »

 

Inhalt

 

Vorwort

  1. Warum und wozu überhaupt noch Liebe?

  2. Liebe machen: Rosarote Stunden der erotischen Begegnung

  3. Liebe fühlen: Rote Stunden der starken Gefühle

  4. Liebe denken: Blaue Stunden des Austauschs von Gedanken

  5. Liebe sein: Purpurne Stunden der völligen Selbstvergessenheit

  6. Liebe im Alltag: Graue, lindgrüne und andere Stunden

  7. Standardfragen: Geldfrage, Sockenfrage, Sexfrage

  8. Macht darf keine Rolle spielen. Wirklich?

  9. Treue in der Liebe. Wie ist sie möglich?

10. Liebe soll nicht enden. Und wenn doch?

Anhang: Lieben lernen. Was zum Programm einer „Schule der Liebe“ gehören könnte

 

zurück zum Seitenanfang »

 

Cover

 

zurück zum Seitenanfang »

 

Rezensionen

 

"Niemand muss ohne Liebe bleiben. Ein anregender Ausflug in die unbegrenzten Möglichkeiten eines speziellen Gefühls."

(Solveig Bach in n-tv)

 

"Der Lebenskunst-Experte Wilhelm Schmid verspricht eine Anleitung zum Glück in der Liebe."

(Oliver Pfohlmann in der Neuen Zürcher Zeitung)

 

"Ein besonders spannendes und lehrreiches Buch."

(Elke Griech im Deutschlandradio Kultur)

 

zurück zum Seitenanfang »