Dem Leben Sinn geben

Von der Lebenskunst im Umgang mit Anderen und der Welt

Suhrkamp Verlag, Berlin 2013473 Seiten, gebunden, 22,95 Euro

ISBN 978-3-518-42373-8

 

Suhrkamp Taschenbuch, Berlin 2014,

2. Auflage 2015, 11,99 Euro

ISBN 978-3-518-46570-7

Kurzinformation »

Inhalt »

Cover »

Rezensionen »

 

Kurzinformationen

 

Was ist der Sinn unserer Existenz?

Immer mehr Menschen fragen nach Sinn. Aber warum ist das so? Und was sind die möglichen Antworten darauf? Wilhelm Schmid geht von der Beobachtung aus, dass viele Menschen Sinn in der Liebe erfahren, Sinnlosigkeit aber, wenn sie zerbricht. Ist das ein Indiz dafür, wo Sinn zu finden ist? Warum dann aber alles vom Gelingen einer einzigen Liebe abhängig machen? Sollte es die Liebe nicht besser im Plural geben?

Viele mögliche Lieben und ihr Sinnpotenzial rücken in diesem Buch ins Licht: Die Liebe in der Familie und zwischen Freunden, die Liebe zu Tieren und zur Natur, zur Kunst und Kultur, zu Ideen und Dingen, zum Geld, zur Heimat, zum Leben, zum Tod und zu einem möglichen Darüber hinaus, zu Gott. Besondere Aufmerksamkeit gilt der Feindesliebe: Ist es denkbar, sie vom christlichen Ideal abzulösen und auch der Feindschaft eine Rolle bei der Sinngebung fürs Leben zuzugestehen? Deutlich wird in diesem Buch, wie vielfältig und abgründig Sinn sein kann. Wer sich fragt, was Sinn ist und was sich im eigenen Leben dafür tun lässt, findet hier eine Fülle von Anregungen.

 

zurück zum Seitenanfang »

 

Inhalt

 

Vorwort

Von der Liebe in der Familie

Ist die Ehe noch zu retten?

Familie als experimentelle Lebensform

Die Liebe zwischen Eltern und Kindern

Liebe und Erziehung: Anleitung zu einem sinnerfüllten Leben

Geschwisterliebe, Geschwisterhass

Besonderheiten der Liebe zwischen Großeltern und Enkeln

Und wenn Kinder Liebe entbehren müssen?

 

Von der Liebe zu Freunden

Von der Bedeutung der Freundschaft

Beste Freundin, bester Freund: Was ist Freundschaft?

Das Glück, das in der Freundschaft zu finden ist

Die Probleme, mit denen die Freundschaft konfrontiert ist

Kann es eine erotische Freundschaft geben?

Gute Freunde: Kameraden, Kumpel und Kollegen

Menschenliebe, Nächstenliebe und Gastfreundschaft

 

Von der Liebe zu Feinden

Feindesliebe und Selbstliebe: Was es heißt, seine Feinde zu lieben

Von der Bewahrung der Feindschaft: Was Feinde nützen können

Von der Notwendigkeit der Feindschaft: Bedürfen Menschen des Bösen?

Von den Freuden der Bosheit: Die Kunst, sich Feinde zu machen

Vom Umgang mit Konflikten: Rache üben, Rache ist süß

Von der Sinnlosigkeit, siegen zu wollen

Von der Kunst, das Weite zu suchen

 

Von der Liebe zu Wesen und Dingen, zur Welt

Die Liebe zu Tieren und ihre Bedeutung für Menschen

Die Liebe zur Natur und das grüne Glück

Die Liebe zu Dingen, materiellen und ideellen

Die Liebe zum Geld. Macht Geld glücklich?

Die Liebe zu Kunst und Kultur als Element der Lebenskunst

Die Liebe zum Essen und Trinken, zu Sport, Spiel und Technik

Die Liebe zur Heimat, zur Welt

 

Von der Liebe zum Leben und zu einem Darüberhinaus

Liebe zum Leben, zum Schicksal

Die Frage nach dem Sinn und die möglichen Antworten darauf

Liebe zum Tod, Liebe bis in den Tod

Liebe über den Tod hinaus: Von einem möglichen Leben nach dem Tod

Was kann Menschen trösten?

Die mögliche Liebe Gottes und die wirkliche Liebe zu Gott

Leidenschaft und Alltag der Gottesliebe: Aurelius und Isidor

 

zurück zum Seitenanfang »

 

Cover

 

zurück zum Seitenanfang »

 

Rezensionen

 

“Einer der bekanntesten deutschen Philosophen der Gegenwart, Wilhelm Schmid, widmet sich in seinem jüngsten Buch der Sinnfrage.”

(Österreichischer Rundfunk Ö 1)

 

“Wer dieses Buch liest, gewinnt das Gefühl, bereits zahlreiche Möglichkeiten der Sinngebung zu kennen. Sie nur noch nicht erkannt und ergriffen zu haben. Ein sehr lesenswertes Buch.”

(Waltraut Worthmann-von Rode auf SWR 2)

 

“Im deutschsprachigen Feuilleton ist der Berliner Philosoph und Bestsellerautor für die letzten und vorletzten Dinge zuständig (Leben, Tod, Liebe, Glück etc.), in den Buchhandlungen für die prickelnd gegen den Strich gebürsteten Ansätze.”

(Profil, österreichisches Nachrichtenmagazin)

 

“Schmids Bestseller sind anspruchsvolle Lebenshilfe-Literatur. Gründlich und umfassend legt er dar, wie wir unser Leben gestalten können.”

(Deutsche Welle TV)

 

“Dieser Mann weiß, worauf es im Leben ankommt.”

(WDR 5, Tischgespräch)

 

“Ein wahrer Rundumschlag, um Orientierung im Leben zu finden – verständlich und nachvollziehbar. Wer lernen will, genauer zu fragen und wer vor allem die unterschiedlichen Formen und Gestalten von Sinn kennenlernen will, für den ist ‘Dem Leben Sinn geben’ genau das richtige Buch.”

(Gert Scobel, 3Sat online)

 

“In seinem neuen Buch steht, wo und wie einer Sinn im Leben finden kann. (...) Vertrauen zu Schmid fassen bedeutet dabei, sich selbst für eine Weile aus dem Verkehr zu ziehen. Schmid ist wie ein Ort der Stille auf einem Flughafen.”

(Eberhard Rathgeb in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung)

 

“Im einzelnen weiß man vieles, hat es sich selber auch schon so gedacht, aber Schmid als Philosoph bringt es zur genauen Definition und in Zusammenhang – systematisch und historisch.”

(Irmtraud Gutschke in Neues Deutschland)

 

zurück zum Seitenanfang »